Natursteinmauern – hochwertig und langlebig

Natursteinmauern sind ein echter Hingucker und zudem hochwertiger und langlebiger als Backsteinmauern.
Man kennt sie ursprünglich nur aus den Bergen. In der modernen Gartengestaltung habe sie auch Einzug in private Gärten gefunden.
Natursteinmauern sehen nicht nur schön aus, sondern dienen in erster Line zum Abfangen von Hängen.


Natursteinmauer aus Muschelkalk

Muschelkakstein enstand vor 240 Mio. Jahren (Trias) in Mitteleuropa durch Ablagerung von Muscheln und Armfüßern in flachen Meeresbecken. Nicht selten finden sich fossile Abdrücke in den Steinen wieder. Abbau u. a. bei Königslutter Niedersachsen und in den Weinbaugebieten Franken, Baden und Württemberg

Trockenmauer

Trockenmauerwerk ist Mauerwerk, das ohne zu Hilfenahme von Mörtel gefügt wird. Die Steine nehmen Tagsüber wärme im kurzwelligen Bereich durch Sonneneinstrahlung auf und geben sie Nachts langsam im langwelligen Bereich an die bodennahe Luftschicht wieder ab. Trocken mauer bieten wertvollen Lebensraum für wärme liebende Tierarten wie Eidechsen, Erdkröten und Laufkäfer.

Steinbeet

Trockenheit verträgliche und wärme liebende Pflanzen fühlen sich im Steingarten am wohlsten. Steinbeetstauden zeichnen sich wie beim Polster-, oder Teppichphlox durch ihre Farbenpracht und lang anhaltende Blüte aus. Außergewöhnliche Formen und Farben sind bei den Mauerpfeffer-, und Steinbrecharten zu finden. Für den angenehmen Duft sorgen Lavendel, Rosmarin und Thymian.

Natursteinmauer von oben

Natursteinmauer von oben

Natursteinmauer von vorne

Natursteinmauer von vorne

Bepflanztes Steinbeet

Steinbeet